40 – 40 – 25: Drei Dienstjubiläen

Die Dienstjubiläen von Maria Westerkamp (40 Jahre), Hermann Krümpelmann (40 Jahre) und Matthias Netz (25 Jahre) waren drei gute Gründe für eine kleine Feierstunde im Rathaus der Samtgemeinde Bersenbrück.

Dazu teilt die Samtgemeinde in einer Pressemitteilung mit: „Samtgemeindebürgermeister Dr. Horst Baier gratulierte den Dreien und bedankte sich bei ihnen für ihre langjährige und zuverlässige Mitarbeit mit Urkunden und kleinen Präsenten. Die gab es außerdem auch von Paul Plottke, dem Vorsitzenden des Personalrates, der gleichfalls gratulierte. Weitere Glückwünsche gab es zudem vom Ersten Samtgemeinderat Andreas Güttler und von Fachdienstleiter Andreas Schulte.

Hermann Krümpelmann (2. von links) feiert sein 40. Dienstjubiläum ebenso wie Maria Westerkamp (5. von links), Matthias Netz (3. von links) ist seit 25 Jahren bei der Samtgemeinde. Es gratulierten Andreas Schulte (links) sowie (ab 4. v. links) Horst Baier, Paul Plottke, Reinhard Wilke und Andreas Güttler. © Samtgemeinde.

Maria Westerkamp begann 1973 ihre Ausbildung zur Verwaltungsangestellten beim Landkreis Osnabrück und arbeitete dort bis 1997, bevor sie für ein Jahr als Angestellte zur Deutschen Post wechselte. 1998 begann sie ihre Arbeit in der Verwaltung der Samtgemeinde Bersenbrück, genauer als Schulsekretärin in der Bersenbrücker Grundschule. Seit 2009 arbeitet sie im Gemeindebüro in Kettenkamp und ist dort für die Bürgerinnen und Bürger ebenso eine zuverlässige Ansprechpartnerin in Verwaltungsdingen wie für Kettenkamps Bürgermeister Reinhard Wilke, betonte dieser bei seiner Gratulation zu ihrem 40-jährigen Jubiläum.

Hermann Krümpelmann hat 1979 seine Ausbildung als Verwaltungsangestellter in der Samtgemeinde Bersenbrück begonnen und danach die ersten zwei Jahre in der Kämmerei gearbeitet, bevor er 1983 ins Schul- und Kulturamt wechselte. Nach den erfolgreichen Abschlüssen der jeweils einjährigen Lehrgänge I und II für Angestellte übernahm er 1994 die Leitung der Schul-und Kulturabteilung für acht Jahre. Ab 2002 arbeitete er für zwei Jahre im Sozialamt, bevor er für vier Jahre zur MaßArbeit in die Kommunale Arbeitsvermittlung Bersenbrück abgeordnet wurde. Seit 2009 ist Krümpelmann wieder im Rathaus und dort im Fachdienst II Finanzen beschäftigt, jetzt kann auch er auf runde 40 Jahre Verwaltungsarbeit zurückblicken.

Matthias Netz startete 1994 als Dienstanfänger in der Verwaltung der Samtgemeinde und wurde dort zwei Jahre später als Samtgemeindeassistent-Anwärter in den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des mittleren allgemeinen Verwaltungsdienstes übernommen. Unterbrochen wurde seine Arbeit in der Verwaltung durch ein Jahr Zivildienst ab 1998, an das sich 1999 die Beschäftigung als EDV-Systembetreuer im Bersenbrücker Rathaus anschloss. In den folgenden sieben Jahren wurde er nacheinander zum Samtgemeindesekretär, Samtgemeindeobersekretär, Beamter auf Lebenszeit und Samtgemeindehauptsekretär ernannt. Seit 2011 arbeitet Netz im Fachdienst IV im Bereich Verkehrsangelegenheiten, 2013 erfolgte die Ernennung zum Samtgemeindeamtsinspektor, mittlerweile ist er seit 25 Jahren im Bersenbrücker Rathaus aktiv.“

Autor
Schlagwörter

Verwandte Beiträge

*

Top